Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Plambeck: EEG-Novelle bringt Verbesserungen für Biomassekraftwerk

Cuxhaven (iwr-pressedienst) - Positive Auswirkungen hat die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) auf den Betrieb von Biomassekraftwerken auf der Basis von Holz. Für das Kraftwerk Silbitz bedeutet dies eine mögliche Verbesserung der Ertragssituation von rund 20 Prozent jährlich, wenn ausschließlich Holz der Klassen A 1 und A 2 (weitgehend unbehandeltes Holz) verwendet wird, teilte die Plambeck Neue Energien AG mit. Das von der Plambeck Neue Energien AG projektierte und über eind Fondsgesellschaft finanzierte Kraftwerk produziert seit Ende 2002 Strom und Wärme.

Die Wirtschaftlichkeit des Kraftwerkes kann mit der Konzentration auf die Holzklassen A 1 und A 2 deutlich verbessert werden. Höhere Aufwendungen für den Brennstoff werden durch die höheren Vergütungen mehr als kompensiert. Damit können die jährlichen Ausschüttungen mittelfristig über die bisher prognostizierten Werte hinaus steigen. Über die notwendigen Veränderungen entscheidet eine Gesellschafterversammlung noch im September. Basis ist ein detailliertes Konzept mit einer überarbeiteten Wirtschaftlichkeitsberechnung.

- Zum Firmenprofil der Plambeck Neue Energien AG weiter...
- Alle Plambeck Pressemitteilungen im Original weiter...
- Aktuelle Fondsangebote und Beteiligungen weiter...
- Aktienkurse und Finanzticker weiter...
- Die nächsten Finanz-Events weiter...

/iwr/23.08.04/

23.08.2004

 




Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen