Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Kooperation: Octopus Energy und Solandeo treiben Smart-Meter-Rollout voran

© Octopus Energy© Octopus EnergyMünchen/Berlin - Die digitale Vernetzung von Erzeugern und Verbrauchern gilt als ein entscheidender Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende. Diese Strategie verfolgen Octopus Energy und Solandeo in einer Kooperation jetzt gemeinsam.

Das Ener-Tech Unternehmen Octopus Energy und der bundesweit tätige Messstellenbetreiber Solandeo arbeiten künftig zusammen. Ziel ist es, den ab 2025 gesetzlich vorgesehenen Smart-Meter-Rollout zu beschleunigen.

Smart Meter: Kosteneinsparungen von mehreren 100 Euro pro Jahr möglich
Solandeo übernimmt im Rahmen der Kooperation mit Octopus Energy zur Beschleunigung des Smart Meter Rollouts die Bereitstellung und den Betrieb der intelligenten Messsysteme. Als führender unabhängiger Messstellenbetreiber bringt das Berliner Unternehmen seine langjährige Erfahrung im Smart Metering ein.

Für Octopus Energy sind Smart Meter die Grundvoraussetzung für neue intelligente Stromtarife und damit ein zentraler Baustein, um Endverbraucher an den Vorteilen einer günstigen grünen Stromlandschaft teilhaben zu lassen. Auf dieser Grundlage könnten Haushalte ausgehend von einer Beispielrechnung für einen Haushalt mit flexiblem Tarif, E-Auto und einem jährlichen Verbrauch von 5.000 kWh problemlos mehrere hundert Euro im Jahr sparen, so das Unternehmen.

Um möglichst viele Haushalte an den Vorteilen der neuen digitalen Energiewelt teilhaben zu lassen, bietet Octopus Energy den Smart Meter Einbau schon jetzt zu den Konditionen an, die auch für den ab 2025 verpflichtenden Rollout gelten. Das Ener-Tech-Unternehmen koordiniert dabei die Installationen.

“Die Energiewende steht und fällt mit dem Rollout von Smart Metern. Dank Solar- und Windenergie fallen die Marktpreise für Strom schon heute regelmäßig unter null. Es wird allerhöchste Zeit, dass dieser Vorteil auch bei den Menschen ankommt. Das funktioniert nur mit Smart Metern“, so der Octopus Energy CEO Bastian Gierull.

„Die Energiewende gelingt nur, wenn wir einen Mehrwert für die Endverbraucher*innen schaffen. Smart Meter ermöglichen genau das - etwa mit flexiblen und dynamischen Tarifen oder Direktvermarktung wie sie Octopus Energy anbietet”, ergänzt Solandeo Geschäftsführerin Nora Rieger.

Über Octopus Energy und Solandeo
Octopus Energy wurde 2016 mit der Vision gegründet, die Energiewende weltweit mithilfe von Technologie zu beschleunigen und schnellstmöglich einen großen, grünen Fußabdruck zu hinterlassen. Der mehrfach ausgezeichnete Anbieter erneuerbarer Energien und Ener-Tech-Player ist das am schnellsten wachsende Privatunternehmen Großbritanniens und versorgt mittlerweile mehr als fünf Millionen Kunden weltweit. Die Octopus Energy Group hat eine Bewertung von 5 Mrd. Euro. Seit 2020 ist Octopus als erstes Tech-Unternehmen unter den Energieversorgern in Deutschland aktiv und weltweit in 14 Ländern operativ.

Solandeo ist seit 2014 bundesweit als wettbewerblicher Messstellenbetreiber tätig, und versteht sich als führender digitaler Dienstleister für die Energiewende. Mit seinen Smart Meter-basierten Lösungen betreut das Unternehmen derzeit 13.000 MW (13 GW) an dezentraler Erzeugungsleistung und deckt dabei ein breites Spektrum ab, angefangen bei der 3 kW Aufdach-Solaranlage bis hin zum 400 MW Offshore Windpark. Den Betreibern der Anlagen ermöglicht Solandeo die einfache Integration mit den IT-Plattformen von über 50 Direktvermarktern und über 30 Betriebsführern. 45 Netzbetreiber nutzen zudem die Lösungen von Solandeo für das Redispatch 2.0.

© IWR, 2023


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Cloud to Cloud Lösung: SMA und Samsung vernetzen Wärmepumpen mit Solarsystemen
Geschäftsleitung erweitert: Windpunx erhält neue Doppelspitze - CEO Genze wechselt zu Saxovent
Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg sucht Energiemanager (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement und Dienstleistungen
Online Pressemappe von Solandeao auf www.iwrpressedienst.de

Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg sucht Energiemanager (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement und Dienstleistungen
Kongress: BMWK-Fachtagung "Klimaschutz durch Abwärmenutzung - Industrielle Abwärme in NRW"
Original PM: VDMA: Ohne grünen Wasserstoff keine Klimaneutralität

02.08.2023

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen