Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Envitec Biogas: Hauptversammlung beschließt Dividende

Lohne – Auf der Hauptversammlung des Biogas-Spezialisten Envitec am Dienstag (27.06.2017) haben die Aktionäre viele Tagesordnungspunkte im Sinne der Vorschläge des Unternehmensvorstands beschlossen. Dazu zählt auch die Ausschüttung eines Großteils des Bilanzgewinns.

Die Hauptversammlung der Envitec Biogas AG hat beschlossen, aus dem Bilanzgewinn in Höhe von 9,98 Mio. Euro einen Betrag von rund 8,9 Mio. Euro entsprechend einer Dividende von 0,60 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie auszuschütten. Heute wird die Aktie ohne den Dividendenanspruch gehandelt und gibt daher bislang um 4,9 Prozent auf 8026 Euro nach (Stand 15:51 Uhr, Börse Stuttgart).

Envitec: Internationalisierung des Geschäfts zahlt sich aus

Der Vorstand ging in seiner Rede auch auf die Entwicklung des Geschäftsjahres und die zukünftigen Aussichten im globalen Biogasmarkt ein. Trotz erneut schwieriger rechtlicher Rahmenbedingungen und einem insgesamt anspruchsvollen Marktumfeld hat sich demnach das Unternehmen in Deutschland und in den ausländischen Kernmärkten gut positioniert. In 2016 konnte die Ertragskraft gestärkt werden, mit rund 22,2 Mio. Euro wurde das höchste Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erzielt. Im Anlagebau wurde bei einer leicht steigenden Mitarbeiterzahl der geplante Umsatz erreicht. Die frühzeitige Fokussierung auf die Internationalisierung des Geschäfts zahlt sich nach Angaben des Unternehmens zunehmend aus. In Deutschland werde in erster Linie das Bestandsgeschäft optimiert. Zudem setze der Geschäftsbereich Service seine positive Entwicklung mit einem kräftigen Umsatzzuwachs fort.

Gesetzgebung in Deutschland beeinträchtigt Biogas-Unternehmen

Olaf von Lehmden, Vorstandsvorsitzender der Envitec Biogas AG: „Die Gesetzgebung in Deutschland hat uns das Leben mal wieder einmal schwer gemacht. Dennoch sehen wir uns für die Zukunft, dank unserer bestehenden Expertise, unserer internationalen Ausrichtung und unserer Stärken im Bereich Forschung und Entwicklung mehr als gut gerüstet. Im Segment Anlagenbau wollen wir insbesondere in unseren ausländischen Kernmärkten Großbritannien, Dänemark, China und Frankreich mit unseren innovativen Technologien der Gasaufbereitung und Reststoffverwertung punkten.“ Auch in den Segmenten Service und Eigenbetrieb gehe man von einem weiteren, moderaten Wachstum aus, so von Lehmden.

Envitec Biogas bekräftigt Prognose für 2017
Für das laufende Geschäftsjahr 2017 bestätigte der Vorstand auf der Hauptversammlung seine Prognose einer leichten Umsatzsteigerung sowie einer leichten Verbesserung des operativen Ergebnisses (Ebit) gegenüber dem Vorjahr.

Die Envitec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas von der Planung über den Bau von Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen ab. Im Jahr 2016 erzielte Envitec mit den derzeit gut 440 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 163 Mio. Euro und ein Ebit von 4,2 Mio. Euro.

© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos aus der Energiewirtschaft
PlanET eröffnet Biogas-Leitung in den Niederlanden
Zur Aktie der Envitec Biogas AG
Biogas-Technologie bei Ökobit
Informationsveranstaltung Malaysia "Biogas"
Syna GmbH sucht Kabelmonteur (m/w/d) für Stromnetze

28.06.2017

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen