Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

Börse KW 02/24: RENIXX sucht den Boden – Nordex: Auftragsflut - Encavis kauft weitere Wind- und PV-Parks - Goldwind und Maersk: Vertrag über grünes Methanol - First Solar: 3,3 GW-Fabrik in Indien

© IWR / BSB© IWR / BSBMünster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat auch in der vergangenen Woche den Rückwärtsgang eingelegt. Nachdem der RENIXX an der 1.200 Punkte-Marke drehte, sucht das regenerative Börsenbarometer den Boden. Möglich ist erneut ein Test der 1.000 Punkte-Marke.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX World hat in der letzten Woche 4 Prozent auf einen Kurs von 1.082,26 Punkte verloren (Schlusskurs, 12.01.2024). Nach den ersten beiden Handelswochen steht der RENIXX damit bei einem Jahresminus von 9,4 Prozent. Das Jahreshoch (Schlusskurs-Basis) wurde am 02.01.2024 mit 1.181 Punkten erreicht, das Jahrestief (Schlusskurs-Basis) mit 1.091 Punkten am 11.01.2024 markiert.

Nordex mit Auftragsflut zum Jahresende 2023
Direkt nach dem Jahreswechsel hat Nordex den Zuschlag für Großaufträge mit einem Volumen von über 550 MW aus Schweden und aus Spanien mit 106 MW bekannt gegeben. In dieser Woche setzt sich die Auftragsflut mit Meldungen über große Aufträge aus Deutschland mit einer Leistung von insgesamt mehr als 300 MW und aus Schottland mit knapp 150 MW weiter fort.
Die Aktie von Nordex gehört mit einem Wochenplus von 3,6 Prozent auf 10,11 Euro zu den besten Titeln im RENIXX.

Encavis erwirbt zum Jahresende weitere Wind- und Solarparks
Der Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG hat zum Ende des Geschäftsjahres 2023 sechs Windparks mit einer Leistung von zusammen 88 MW erworben. Die erwartete jährliche Stromerzeugung wird rund 228 GWh (Mio. kWh) betragen. Von dieser Gesamtleistung sind 49 MW an das Stromnetz angeschlossen. Darüber hinaus ist laut Encavis die Akquisition weiterer Solarparks geplant, die noch dem Geschäftsjahr 2023 zuzurechnen wären.
Die Encavis Aktie geht mit einem leichten Wochenplus von 0,6 Prozent auf einen Kurs von 14,37 Euro aus dem Handel.

Goldwind und Maersk: Vertrag über grünes Methanol für 12 Schiffe
Der Logistik-Großkonzern A.P. Moller-Maersk hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2040 mit neuen Technologien, neuen Schiffen und umweltfreundlichen Kraftstoffen im gesamten Unternehmen Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Auf dem Weg dorthin hat das das Unternehmen kürzlich den in der Schiffsbranche ersten großen und langfristigen Abnahmevertrag über eine jährliche Menge von 500.000 Tonnen grünem Methanol mit dem chinesischen Windturbinenhersteller Goldwind abgeschlossen. Das grüne Methanol soll mit Windstrom in einer neuen Produktionsanlage in Hinggan League im Nordosten Chinas, etwa 1.000 km nordöstlich von Peking, hergestellt werden. Der Produktionsstart ist für 2026 geplant.
Die Goldwind Aktie verliert auf Wochensicht 5,3 Prozent auf 0,36 Euro.

First Solar: weiht 3,3 GW Fertigungsanlage in Indien ein
Der Minister für Industrie, Förderung und Handel der Regierung von Tamil Nadu, Dr. T. R. B. Rajaa, hat das neue Werk von First Solar mit einer Kapazität von 3,3 GW jährlich im indischen Bundesstaat eingeweiht. Bei der Fertigung handelt es sich um die erste vollständig vertikal integrierte Solarproduktionsanlage in Indien.
Die Aktie von First Solar kann davon in der letzten Woche nicht profitieren und gibt 5,8 Prozent auf 144,22 Euro nach.

RENIXX startet schwach
Auch zum Auftakt der neuen Handelswoche setzt der RENIXX den Abwärtstrend fort. Die größten Kursabschläge im frühen Handel verzeichnen Xinji Solar, Fuelcell Energy, Canadian Solar, Sunrun und Sunnova. Zulegen können EDP Renewables, Neoen, First Solar, Ørsted und Tesla.

© IWR, 2024


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Eon eröffnet Testzentrum für E-Mobilität in Essen
Nordex meldet zum Jahresende Auftragsflut - Aktie führt RENIXX-Ranking an
IWR: Großhandels-Strompreise sinken im Dezember 2023 auf den niedrigsten Stand seit Mai 2021
Stadtwerke Heidelberg GmbH sucht Kundenberater (m/w/i) Forderungs­management?/?Energiewirtschaft (Teilzeit 50?%)
Finanz PM: Nordex Group war 2023 in Deutschland bei Auftragseingängen und bei Auktionsrunden erfolgreich
Stadtwerke Heidelberg GmbH sucht Kundenberater (m/w/i) Forderungs­management?/?Energiewirtschaft (Teilzeit 50?%)
xGroßhandels-Strompreise sinken im Dezember auf den niedrigsten Stand seit Mai 2021

15.01.2024

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen