Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Neue Struktur: EWE bündelt Erneuerbare Energien in einer Gesellschaft

© EWE Aktiengesellschaft  © EWE Aktiengesellschaft

Oldenburg - Der Energieversorger EWE hat die Aktivitäten rund um die regenerativen Energien unter dem Dach der EWE Erneuerbaren Energien GmbH GmbH gebündelt. Per 1. Juli 2019 ist die swb CREA, die Erneuerbaren-Tochter in der swb-Gruppe, auf die EWE Erneuerbare Energien GmbH verschmolzen worden. Die Mitarbeiterzahl der Gesellschaft stieg um 16 auf 61, mit den Tochterfirmen TurboWind in Hannover und Gewi in Husum gehören rund 100 Mitarbeiter zum Geschäftsfeld.

Das Unternehmen wird durch seine Geschäftsführer Prof. Dr. Jörg Buddenberg und Alwin Schlörmann vertreten und hat den Sitz weiterhin in Oldenburg. Die derzeit installierte Leistung im EWE-Geschäftsfeld Wind onshore umfasst insgesamt 350 Megawatt (MW). „Mit der Bündelung unseres Know-hows für erneuerbare Energien in einer Gesellschaft erwarten wir, dass das Geschäftsfeld auch unter den derzeit schwierigen Rahmenbedingungen substanziell wächst und wir im Konzern effizienter arbeiten“, erklärt Stefan Dohler, Vorsitzender des EWE-Vorstands. Nach wie vor sei die Windkraft für das Erreichen der Klimaziele in Deutschland der stärkste Hebel.

Für die Verschmelzung war es notwendig, dass swb CREA aus dem Verbund mit swb Erzeugung/swb Entsorgung herausgelöst wurde, teilte die EWE mit. Durch einen dauerhaft festgeschriebenen Anteil von 25,1 Prozent ist swb am Wachstum der Sparte Wind onshore im EWE-Konzern beteiligt. Zugleich geht die Beteiligung am Windprojektierer Gewi Planung und Vertrieb GmbH & Co. KG auf die EWE Erneuerbare Energien GmbH über. Gewi bleibt selbstständiges Unternehmen im EWE-Konzern.

EWE Erneuerbare Energien deckt mit seinen Dienstleistungen die gesamte Wertschöpfungskette ab: Von der Standortsuche und Flächenidentifizierung sowie Beratungsangebote für Grundeigentümer, Kommunen und Projektpartner über die Planung, Entwicklung, Finanzierung und Realisierung bis zur technischen und kaufmännischen Betriebsführung von Windparks. Das Repowering bestehender Anlagen rundet das Leistungsspektrum ab.

Die Gesellschaft mit Sitz in Oldenburg ist eine 100-prozentige Tochter der EWE AG. Zum regenerativen Portfolio gehören außerdem Biomasse, Photovoltaik und Wasserkraft. EWE ist bereits seit 30 Jahren im Windgeschäft und deutschlandweit aktiv.

© IWR, 2019

04.07.2019