Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Grid Integration Week: Workshops zeigen Wege zur Netzintegration erneuerbarer Energien auf

© Fotolia© Fotolia

Darmstadt - Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, setzten sich weltweit zahlreiche Länder ambitionierte Ziele für den Ausbau der regenerativen Stromerzeugung. Eine Herausforderung ist dabei die Ausgestaltung der bestehenden Energiesysteme. Das zeigt sich auch in Deutschland.

Neben dem Ausbau der Trassen ist es elementar, das Netz an die speziellen Anforderungen von Erneuerbaren Energien anzupassen, u.a. durch die Minimierung der Anzahl von Noteingriffen in den laufenden Betrieb. Dabei stellt sich auch die Frage nach Optionen, um bestehende Stromleitungen effizienter zu nutzten bis die wichtigen Nord-Süd-Trassen 2025 Entlastung bringen.

Um schnell zu Ergebnissen zu kommen, ist es sinnvoll, internationale Erfahrungen zur Netzintegration erneuerbarer Energien auszutauschen, unkonventionelle Lösungen und innovative Forschung zu präsentieren und zielorientiert zu diskutieren. Gelegenheit dazu bietet die Grid Integration Week vom 15. – 19.10.2018 in Stockholm mit dem 8. Solar & 17. Wind Integration Workshops sowie dem 2. E-Mobility Power System Integration Symposium, das sich mit der Netzintegration von E-Mobility befasst. Zu den Partnern der Konferenzen gehören Branchenakteure wie ENERCON, Vattenfall, Ørsted, DIgSILENT, ESIG, ENTSO-E, Solar Power Europe, Wind Europe, Power Circle und The Renewable Grid Initiative.

© IWR, 2018

04.09.2018