Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Bilanz 2018: SMA Solar verbucht wie erwartet hohen Verlust

© SMA© SMA

Niestetal - Die SMA Solar Technology AG hat die Geschäftszahlen für das Jahr 2018 veröffentlicht. Erwartungsgemäß ist der Umsatz der SMA Gruppe auf 760,9 Millionen Euro zurückgegangen (2017: 891,0 Mio. Euro). Der Umsatzrückgang ist nach Angaben des Unternehmens im Wesentlichen auf den abrupten Rückgang des PV-Markts in China infolge von Änderungen der chinesischen Solarpolitik zurückführen. In der Folge sind chinesische Anbieter verstärkt in die internationalen Märkte vorgedrungen und haben dort einen massiven Preisdruck verursacht, so SMA. Wie erwartet fällt auch das Konzernergebnis mit einem Minus von 175,5 Mio. Euro deutlich schlechter aus als im Vorjahr (2017: 30,1 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie lag damit bei –5,06 Euro (2017: 0,87 Euro).

Für das erste Quartal 2019 rechnet der SMA Vorstand mit einem Umsatz von 160 Mio. Euro bis 170 Mio. Euro (Q1 2018: 182,5 Mio. Euro) und einem operativen Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von –5 Mio. Euro bis 0 Mio. Euro (Q1 2018: 17,5 Mio. Euro). Der SMA Vorstand bestätigt die am 24. Januar 2019 veröffentlichte Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019, die einen Umsatz von 800 Mio. Euro bis 880 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) von 20 Mio. Euro bis 50 Mio. Euro vorsieht.

© IWR, 2019

05.04.2019