Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

Pressemitteilung JUWI GmbH

juwi baut Aktivitäten in Asien weiter aus

- Projektentwickler etabliert sich erfolgreich im asiatisch-pazifischen Raum
- Erste Freiflächen- und Dachanlagen in Japan, Taiwan und Indien realisiert

Singapur (iwr-pressedienst) - Asien ist einer der Wachstumsmärkte mit dem größten Potenzial für erneuerbare Energien. Mit großen Schritten bewegt sich der Kontinent in Richtung Energiewende. Jetzt begann in Singapur die mit Spannung erwartete "Singapore International Energy Week". Teil der einwöchigen Veranstaltung ist die Messe "PV Asia Pacific Expo", die auch die juwi-Gruppe besucht. Das Unternehmen ist einer der größten Projektentwickler für erneuerbare Energien und bereits in 15 Ländern aktiv. Anfang 2012 hat der Projektentwickler in Singapur seine Niederlassung bezogen. Jetzt realisiert juwi in Japan und Taiwan erste Projekte.

Derzeit arbeiten 65 juwi-Mitarbeiter an neuen Projekten im Raum Asien-Pazifik. Knotenpunkt für alle Aktivitäten in der Region ist die juwi-Niederlassung in Singapur. Von hier aus steuert das Unternehmen seine Geschäftsaktivitäten in sechs asiatischen Märkten. Weitere Absatzmärkte sollen dazu kommen.

"Singapur ist ein wichtiger Knotenpunkt für Projektentwicklung und -Finanzierung im asiatisch-pazifischen Raum und ein wichtiger Wachstumsmarkt für erneuerbare Energien. Unternehmen wie juwi helfen dabei, internationale Talente anzuziehen und den technologischen Fortschritt weiter anzukurbeln. Wir sind zuversichtlich, dass juwi’s neue Niederlassung in Singapur die Dynamik unserer grünen Branche steigern wird", sagt Mr. Goh Chee Kong, Direktor für saubere Technologien des "Singapore Economic Board".

Amiram Roth-Deblon, juwi Regionalleiter Asia-Pacific, ergänzt: "Der Standort Singapur ist aufgrund seines dynamischen Wirtschaftszentrums einzigartig in Asien. Wir werden hier sehr gut unterstützt und konnten so erfolgreich unser Geschäft starten."

Im Süden Japans hat juwi gemeinsam mit einem japanischen Partner mit dem Bau einer PV-Freiflächenanlage begonnen. Die Anlage hat eine Leistung von einem Megawatt (MW) und versorgt etwa 300 Haushalte mit sauberem Strom. Mitte Dezember wird die Anlage ans Netz gehen. Amiram Roth-Deblon sagt: "Wir freuen uns, dass wir in Japan einen strategischen Partner gefunden haben, mit dem wir sehr gut zusammen arbeiten. Wir sind davon überzeugt, dass eine Energieversorgung mit 100 Prozent erneuerbaren Energien nicht nur erstrebenswert, sondern auch möglich ist. Sie ist die einzige sichere, bezahlbare und nachhaltige Alternative zu Atom- und Kohlekraftwerken."

In Taiwan errichtet juwi derzeit acht PV-Dachanlagen. Realisiert werden die Projekte in der Provinz Jyn Lin. Seit Anfang Oktober sanieren die juwi-Mitarbeiter und ihr taiwanesischer Partner die Dächer. Anschließend werden die PV-Module installiert. Anfang Dezember sollen die Anlagen an das Netz gehen.

Die meisten Anlagen im Raum Asien-Pazifik hat juwi bislang in Indien installiert. Hier ist das Unternehmen bereits seit Oktober 2010 aktiv. Seitdem wurden fünf PVFreiflächenanlagen in Betrieb genommen. Insgesamt haben die Anlagen, die sich alle in Nordindien befinden, eine Leistung von 22 MW. In Nordindien, genauer im Bundesstaat Rajasthan, errichtet juwi derzeit drei weitere Freiflächenanlagen. Ihre Gesamtleistung beträgt rund 50 MW. Spätestens im Januar 2013 sollen sie ans Netz gehen. Amiram Roth-Deblon: "Indien verzeichnet eine steigende Energienachfrage. Erneuerbare Energien sind dabei ein gutes Mittel, um der steigenden Energienachfrage nachzukommen, ohne dabei die Umwelt zu belasten."

juwi möchte seine Aktivitäten als Projektentwickler, Kapitalgeber und Generalunternehmer auch auf andere asiatische Märkte ausweiten. juwi-Finanzvorstand Martin Winter sagt: "Wir sind der Überzeugung, dass die asiatischen Märkte ein großes, bisher noch unerschlossenes Potenzial für erneuerbare Energien haben. Asien hat Nachholbedarf in diesem Bereich, gleichzeitig steigt die Energienachfrage. Deshalb erwarten wir hier hohe Wachstumsraten. Mit 16 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien kann juwi entscheidend dazu beitragen, den grünen Energiemarkt hier zu entwickeln." Mittelfristig plant juwi, nicht nur im Bereich der Solarenergie aktiv zu sein, sondern auch in anderen Bereichen, wie zum Beispiel der Wind- und Bioenergie.


Zur juwi-Gruppe
juwi zählt zu den weltweit führenden Spezialisten für erneuerbare Energien mit starker regionaler Präsenz und bietet Projektentwicklung sowie Produkte für die Energiewende an. Unser Ziel: 100 Prozent erneuerbare Energien. Unser Antrieb: Mit Leidenschaft erneuerbare Energien wirtschaftlich und zuverlässig gemeinsam durchsetzen. Von der Standortsuche über Planung, Realisierung und Finanzierung bis hin zur Betriebsführung – juwi ist der kompetente Partner für die Energiewende mit regionalen Schwerpunkten.
Gegründet wurde juwi 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher in Rheinland-Pfalz. Heute beschäftigt das weltweit tätige Unternehmen mehr als 1.800 Mitarbeiter in 15 Ländern und erzielte im Jahr 2011 einen Jahresumsatz von rund einer Milliarde Euro. Zu den Geschäftsfeldern der juwi-Gruppe zählen vor allem Solar-, Wind- und Bioenergie, aber auch Wasserkraft und Geothermie sowie Green Buildings.
Bislang hat juwi im Windbereich rund 640 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von etwa 1.250 Megawatt an über 100 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es mehr als 1.500 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von ebenfalls rund 1.250 Megawatt. Diese Energieanlagen erzeugen zusammen pro Jahr rund 4,5 Milliarden Kilowattstunden Strom; das entspricht in Deutschland dem Jahresbedarf von etwa 1,3 Millionen Haushalten. Im Bioenergie-Bereich kann juwi zahlreiche Referenzen für Holzpellets-Produktionsanlagen, Biogasanlagen und Nahwärmenetze mit Contracting-Lösungen aufweisen. Für die Realisierung der Energieprojekte hat juwi insgesamt in den vergangenen 16 Jahren ein Investitionsvolumen von mehr als fünf Milliarden Euro initiiert.
Die juwi-Gruppe verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Tschechien, Griechenland, Polen, Bulgarien, Großbritannien, Indien, Singapur, Südafrika, Chile, den USA und Costa Rica. In Deutschland hat juwi Niederlassungen und Regionalbüros in elf Bundesländern.


Singapur, den 23. Oktober 2012


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die juwi
Holding AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Frau Ricarda Schuller,
Pressereferentin juwi Holding AG, gerne zur Verfügung:

Energie-Allee 1
55286 Wörrstadt
Tel: +49. (0)6732. 96 57 - 1228
Mobil: +49. (0)173. 65 99 409
Fax: +49. (0)6732. 96 57 - 7009
Mail: mailto:schuller@juwi.de
Internet: http://www.juwi.de


juwi-News über RSS: https://www.iwrpressedienst.de/rss/netz/juwi.php



Sprache:

Online-Pressemappe - alle Pressemitteilungen der juwi AG | RSS-Feed abonnieren



Hinweis: Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Emittent / Herausgeber der Meldung »juwi AG« verantwortlich.

 


Weitere Pressemitteilungen von JUWI GmbH


Meist geklickte Pressemitteilungen von JUWI GmbH

  1. Aus juwi und Windwärts wird JUWI – für noch mehr gute Energie
  2. Innovativer Windenergieanlagen-Turm in Hybridbauweise
    - ATS stattet den Prototypen mit einer 2,3-Megawatt-Maschine von Siemens aus
  3. juwi solar meldet Störfall im Solarkraftwerk Schneebergerhof, Entwarnung für die Bevölkerung in Europa
  4. Baubeginn für das größte Photovoltaik-Kraftwerk im Südwesten Deutschlands
  5. Sonnige Landschaften in Sachsen - Meilenstein für die Photovoltaik-Nutzung: juwi errichtet die weltweit größte Solarstromanlage mit Dünnschichttechnologie

Über JUWI GmbH

Die JUWI-Gruppe zählt seit mehr als 25 Jahren zu den führenden Spezialisten für erneuerbare Energien und bietet die komplette Projektentwicklung sowie weitere Dienstleistungen rund um Planung, Bau und Betriebsführung erneuerbarer Energieanlagen an. Zu den Geschäftsfeldern zählen vor allem Projekte mit Wind- und Solarenergie sowie Hybridsysteme mit Speichern für industrielle Anwendungen.

Das Unternehmen gehört zur Mannheimer MVV Energie AG, einem der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands. JUWI hat seinen Hauptsitz in Wörrstadt bei Mainz und weitere Standorte in Hannover, Brandis (Sachsen), Melle/Osnabrück, Stuttgart, Bochum und in Franken. Im Sommer 2022 wurde die Windwärts Energie GmbH auf die juwi AG verschmolzen, die anschließend die Rechtsform in die JUWI GmbH wechselte. JUWI wurde 1996 in Rheinland-Pfalz, Windwärts 1994 in Niedersachsen gegründet.

Weltweit beschäftigt JUWI mehr als 1.100 Mitarbeiter und ist auf allen Kontinenten mit Projekten präsent. Niederlassungen gibt es außerhalb Deutschlands in Italien, Griechenland, Südafrika, in den USA, Japan, Australien, Indien sowie auf den Philippinen, in Thailand, Vietnam und Singapur.

Bislang hat JUWI im Windbereich weltweit mehr als 1.200 Windenergie-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 2.800 Megawatt an rund 200 Standorten realisiert; im Solarsegment sind es rund 1.850 PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 3.250 Megawatt. Die Betriebsführung von JUWI betreut Windenergie- und Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von mehr als 4.100 Megawatt. Für die Realisierung der Energieprojekte hat JUWI insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als zehn Milliarden Euro initiiert.

Weitere Informationen zu JUWI GmbH