Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Schweiz steigert Biogasnutzung

Zürich - Der Absatz von Erdgas und Biogas ist in der Schweiz im Jahr 2016 vor allem witterungsbedingt angestiegen. Überdurchschnittlich hat sich dabei der Absatz von Biogas entwickelt.

Wie der Verband der Schweizerischen Gasindustrie (VSG) mitteilt, ist der Gasabsatz in der Schweiz in 2016 gegenüber dem Vorjahr um rund fünf Prozent auf 39,03 Mrd. Kilowattstunden (kWh) geklettert. Die sei vor allem auf den witterungsbedingt höheren Heizbedarf zurückzuführen, so der Verband.

Biogas-Nachfrage klettert um 18 Prozent

Besonders gefragt war in der Schweiz erneut das Biogas. Das ins Gasnetz eingespeiste Biogas aus einheimischer Produktion betrug 308 Mio. kWh. Das bedeutet eine Steigerung im Vergleich zum Vorjahr (2015: 262 Mio. kWh) um fast 18 Prozent. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Biogas wird dieses zunehmend auch importiert, so der VSG. Mit einem Anteil von über 13 Prozent am Endenergieverbrauch ist Erdgas in der Schweiz der drittwichtigste Energieträger. Drei Viertel der Schweizer Bevölkerung sind mit den rund 20.000 Kilometer langen Gasnetzen erschlossen. Ein gutes Drittel des schweizerischen Erdgasverbrauchs entfällt auf die Industrie, die den Energieträger vor allem für die Erzeugung von Prozesswärme einsetzt.

Verband der Schweizerischen Gasindustrie fördert Biogas
Im Schweizer Wärmemarkt wird immer mehr Biogas abgesetzt. 2016 hat sich insbesondere der Trend beschleunigt, dem Erdgas-Standardprodukt einen festen Anteil von Biogas beizumischen, dieser liegt in der Regel bei fünf oder zehn Prozent. Inzwischen beliefern immer mehr Gasversorgungsunternehmen ihre Kunden mit diesen neuen Standardprodukten. Verschiedene Gasversorger bieten ihren Kunden optional auch höhere Biogas-Anteile an. Mit einem Biogasfonds fördert der Verband neue Anlagen, die Biogas ins Gasnetz einspeisen. 2016 wurden Förderbeiträge von rund 2,8 Mio. Schweizer Franken (CHF) ausgerichtet. Die Biogaseinspeisung profitiert allerdings nicht von der kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV).

Branchenziel: 30 Prozent erneuerbares Gas im Wärmemarkt bis 2030
Diese Zahlen zeigen laut VSG die Zielsetzung der Branche, dem Erdgas mehr erneuerbares Gas beizumischen und so zur Reduktion der klimarelevanten CO2-Emissionen beizutragen. Die Schweizer Gaswirtschaft will den Anteil der erneuerbaren Gase im Wärmemarkt bis 2030 auf 30 Prozent steigern. Dazu muss die Politik aus Sicht des Verbands einen Beitrag leisten und geeignete Rahmenbedingungen schaffen wie die umfassende Anerkennung von Biogas als erneuerbare Energie im Wärmebereich und eine Teilzweckbindung der CO2-Abgaben zugunsten von Biogas.

© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos aus der Biogasbranche
Envitec liefert erstmals Biogas für Tankstelle in China
Weltec Biopower optimiert Biogasanalyse
Mehr Biogas in der Schweiz
Biogas-Technologie bei Ökobit
Syna GmbH sucht Kabelmonteur (m/w/d) für Stromnetze

28.03.2017

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen