Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

EEX veröffentlicht Termine 2019 für Emissionshandel

© Fotolia© FotoliaLeipzig - Die European Energy Exchange (EEX) in Leipzig hat den Auktionskalender 2019 für die Versteigerung von EU-Emissionsberechtigungen für Deutschland veröffentlicht. Die Zahl der Emissionsberechtigungen sinkt 2019 deutlich.

Seit dem 01. Januar greift im europäischen Emissionshandel die Marktstabilitätsreserve greift, durch die dem Markt überschüssige Zertifikate entnommen werden sollen.

Volumen der Emissionsberechtigungen 2019 deutlich niedriger als im Vorjahr
Die European Energy Exchange (EEX) hat den die Termine der2019 stattfindenden Auktionen der EU-Emissionsberechtigungen (EUA) und EU-Luftverkehrsberechtigungen (EUAA) im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland bekannt gegeben. Insgesamt wird die EEX für Deutschland Emissionsberechtigungen mit einem Gesamtvolumen von 156 Mio. EUA versteigern. Das ist deutlich weniger als Vorjahr, 2018 wurden noch gut 194 Mio. EUA versteigert.

Die deutschen EUA-Auktionen finden jeden Freitag im Zeitraum vom 1. Februar bis zum 13. Dezember 2019 statt, das Gebotsfenster wird jeweils von 9:00 bis 11:00 Uhr (MEZ) geöffnet sein. Das EUA-Auktionsvolumen für 2019 enthält auch die zu versteigernden Mengen für die deutschen Auktionen nach dem 14. November 2018, die aufgrund des ausgelaufenen Vertrages zwischen dem deutschen Umweltbundesamt und der EEX nicht stattgefunden haben. Aufgrund der zum 01. Januar eingeführten Marktstabilitätsreserve ist das Volumen der Emissionsberechtigungen gesunken.

Volumen EUA-Auktionen Deutschland 2019

  • Gesamtvolumen 2019: 156.028.500 EUA
  • Volumen pro Auktion Feb-Jul: 3.209.000 EUA
  • Volumen pro Auktion Aug: 1.604.500 EUA
  • Volumen pro Auktion Sep-Dez: 4.732.500 EUA
  • Volumen letzte Auktion: 4.735.000 EUA

Neue Marktstabilitätsreserve führt zu Reduktion der Emissionsberechtigungen
Um die Überschüsse an Emissionszertifikaten zu reduzieren und den Aufbau zusätzlicher Überschüsse zu verhindern, wurde im Rahmen des Emissionshandels beschlossen, das Angebot flexibler an Veränderungen der Nachfrage auszurichten. Zu diesem Zweck wurde zum 01. Januar 2019 die sog. Marktstabilitätsreserve (MSR) eingeführt.
Über die MSR sollen die jährlichen Auktionsmengen reduziert werden, wenn zu viele Berechtigungen im Umlauf sind. Sollte es zu wenige Berechtigungen im Markt geben, ist über die MSR auch eine Aufstockung in begrenztem Maß möglich.

Die Umsetzung der MSR führt zwischen Januar und August 2019 zu reduzierten EUA-Auktionsvolumina basierend auf der Gesamtzahl von Emissionsberechtigungen, die am 15. Mai 2018 von der Kommission veröffentlicht wurde. Die Auktionsmengen von September bis Dezember 2019 stehen unter Vorbehalt, im Zuge der Umsetzung der Marktstabilitätsreserve ist eine Anpassung möglich.

Versteigerung von EU-Luftverkehrsberechtigungen (EUAA)
Am Mittwoch, den 9. Oktober 2019 wird die EEX eine Auktion von EU-Luftverkehrsberechtigungen im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland mit einem Volumen von 801.500 EUAAs durchführen. Das Gebotsfenster wird von 13:00 bis 15:00 Uhr (MEZ) geöffnet sein. Die Umsetzung der Marktstabilitätsreserve hat keinen Einfluss auf das Auktionsvolumen von EU-Luftverkehrsberechtigungen.

© IWR, 2019


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft

Ausschreibung: EEX versteigert Emissionsrechte
Emissionshandel: Energiebörse EEX und EQS Group kooperieren bei Meldepflichten
Original PM: ENERGY STORAGE EUROPE: Fraunhofer IKTS präsentiert keramische Batterie mit Weltrekord-Eigenschaften
Firmen Profil: juwi AG
Mercer Timber Products GmbH sucht Leitung Biomasseheizkraftwerk (m/w/d)
Auswirkung aktueller Rahmenbedingungen auf KWK-Anlagen-Betreiber

15.01.2019

 



Jobs & Karriere - Energiejobs.de
Veranstaltungen - Energiekalender.de

Pressemappen - mit Original-Pressemitteilungen