Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Globale EE-Investitionen legen 2017 zu

Frankfurt am Main/Nairobi – Die globalen Investitionen in erneuerbare Energien sind im Jahr 2017 auf insgesamt 280 Mrd. US-Dollar gestiegen. Die Sache hat jedoch einen Haken.

Das Frankfurt School UNEP Centre, UN Environment und Bloomberg New Energy Finance haben ihren jährlichen Bericht über die globalen Investitionen in erneuerbare Energien veröffentlicht. Angetrieben werden die weltweiten Investitionen vor allem von dem Solarwachstum in China. Allerdings handelt es sich bei den Zahlen nicht nur um EE-Projektinvestitionen.

Solarsektor führt Investitionsranking an

Im vergangenen Jahr 2017 sind die globalen Investitionen in erneuerbare Energien (ohne große Wasserkraft) leicht um 2 Prozent auf etwa 280 Milliarden US-Dollar (Mrd. USD) gestiegen (2016: 274 Mrd. USD). Das geht aus dem Bericht „Global Trends in Renewable Energy Investment 2018“ hervor. Der Bericht basiert auf den im Januar 2018 bereits von Bloomberg New Energy Finance veröffentlichten Zahlen zu den Investitionen in Clean Energy Technologien. Der größte Beitrag zum Investitionsaufkommen entfällt auf den Solarsektor mit weltweit 161 Mrd. USD (2016: 137 Mrd. USD), vor der Windenergie mit 107 Mrd. USD (122 Mrd. USD). Auf die Bioenergie, Geothermie, Wasserkraft und Meeresenergie entfallen etwa 12 Mrd. USD (2016: 16 Mrd. USD).

Etwa 45 Prozent der EE-Investitionen entfallen auf China

In der regionalen Verteilung der Investitionen zeigt sich eine weitere Verschiebung weg von den etablierten Kernmärkten in Richtung China. Mit einem Plus der Investitionen um 31 Prozent auf rd. 127 Mrd. USD ist China absoluter Spitzenreiter unter den EE-Märkten. Demgegenüber stehen niedrigere Investitionen in den USA (minus 6 Prozent auf 40,5 Mrd. USD) und ein starker Rückgang in europäischen Ländern wie Deutschland (- 35 Prozent auf 10,4 Mrd. USD) und Großbritannien (- 65 Prozent auf 7,6 Mrd. USD). Auch in Japan sind die Investitionen 2017 stark zurückgegangen (- 16 Prozent auf 23,4 Mrd. USD).

„Auch wenn der Motor bei den Erneuerbaren in Deutschland und Europa etwas stottert: Der Strukturwandel ist weltweit in Fahrt, die Technologien sind auf einem guten Weg“, so Prof. Dr. Ulf Moslener, Wissenschaftlicher Leiter des Frankfurt School-UNEP Collaborating Centre. Jetzt müssten aus seiner Sicht die Strom-Marktstrukturen fit gemacht werden, um mehr Investitionen sowohl in erneuerbare Energie, als auch zum stabilen Netzbetrieb zu ermöglichen.

Keine reinen EE-Projektinvestitionen - Daten enthalten auch Aufwendungen für Fusionen und Übernahmen

Die im Rahmen des Berichtes „Global Trends in Renewable Energy Investment 2018“ veröffentlichten EE-Investitionsdaten spiegeln nicht nur die reinen Investitionen in Projekte zum Ausbau der regenerativen Energien wider. Sie enthalten auch den Anteil, der aus Unternehmensfusionen und –Übernahmen sowie Asset Akquisitionen und Refinanzierungen resultiert. Insgesamt belaufen sich die Investitionen, die auf Zusammenschlüsse und Übernahmen zurückgehen 2017 auf etwa 114 Mrd. USD (2016: 115,5 Mrd. USD). Die größten Anteile entfallen dabei auf die Windenergie (62 Mrd. USD) vor der Solarenergie (43,4 Mrd. USD) und der Biomasse (4,9 Mrd. USD) sowie Geothermie (1,9 Mrd. USD).

© IWR, 2018

Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Chinas Solarwachstum puscht globale EE-Investitionen
Chinesische PV-Hersteller dominieren 2017 globalen PV-Markt
Irena: Erneuerbare Energien bis 2020 konkurrenzfähig
Original PM: Nordex Group steigert Auftragseingang im ersten Quartal 2018 auf rund 1 Gigawatt
Firmen Profil: Weidmüller Monitoring Systems GmbH
Stellenangebot Stadtwerke Langen: Gruppenleiter Vertrieb Wärme und Kälte (m/w)

Aktuelle Jobs

Vertriebsspezialisten Firmenkundengeschäft (m/w) mit Schwerpunkt Erneuerbare Energien

image

Wir sind mit einem Kreditvolumen von über 12 Mrd. Euro und über 4.200 installierten Wind-, Solar- und Biogasanlagen seit 1996 einer der größten Finanzierer der Energiewende in Deutschland. Unsere Mitarbeiter – neben Bankexperten auch Verfahrensingenieure - betreuen unsere Geschäftskunden über das übliche...

weiter...

  • image

    Westerwälder Holzpellets

    Die Westerwälder Holzpellets GmbH aus Langenbach ( Westerwald) wurde 2001 gegründet. Seit der Inbetriebnahme der Produktion Ende 2001 mit einer einer Kapazität von 20.000 Tonnen Holzpellets pro Jahr wurde die Effizienz kontinuierlich verbessert und die Anlage weiterentwickelt. weiter...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • image

    IWR-Twitter-Feed

  • 1

Pressemitteilung

Weiterbildungsstudium in Management Erneuerbarer Energien an der Universität St.Gallen geht in die 7. Durchführung

St. Gallen (iwr-pressedienst) - Bereits zum siebten Mal nimmt die Universität St. Gallen Bewerbungen für das berufsbegleitende Weiterbildungsstudium in Management Erneuerbarer Energien entgegen. Die Absolventen machen sich in sechs einwöchigen Präsenzmodulen fit für den nächsten Karriereschrit...

weiter...