Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

PlanET 4 1280 256

Chinesischer Biogasmarkt mit großem Marktpotenzial

München – Bislang tritt China beim Ausbau der erneuerbaren Energien vor allem als Motor des globalen Windenergie- und PV-Marktes auf. Auch im Biogasmarkt könnte China künftig für Bewegung sorgen. Das Potenzial ist da.

In China wird bislang erst ein kleiner Teil des Biomassepotenzials genutzt. Der aktuelle chinesische Fünf-Jahres-Plan räumt insbesondere der Biogastechnologie einen hohen Stellenwert ein. Daraus ergeben sich auch Marktchancen für internationale Technologieanbieter.

Chinesischer Biogasmarkt von zentraler Bedeutung im Fünf-Jahres-Plan

Eine im Sommer veröffentlichte Zielmarktanalyse der Deutschen Auslandshandelskammer Peking zeigt es: Im chinesischen Biogasmarkt ist derzeit noch „viel Luft nach oben“. Demnach nutzt die Volksrepublik derzeit nicht einmal acht Prozent ihres gesamten Biomassepotenzials zur Energiegewinnung. Dem stehen ambitionierte Ausbaupläne gegenüber. Nach Angaben der chinesischen National Energy Administration soll die Biogaskapazität von derzeit 19 Mrd. Normkubikmeter (Nm3) bis zum Jahr 2020 auf 48 Milliarden Nm3 erweitert werden.
Die Biogastechnologie spielt unter den im aktuellen Fünf-Jahres-Plan der chinesischen Regierung geförderten Umweltschutzaktivitäten eine zentrale Rolle, so Prof. Dr. Michael Nelles, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Deutschen Biomasseforschungszentrums in Leipzig,. „Im Fokus steht dabei die Verwertung von Restaurantabfällen, getrennt gesammelten Bioabfällen aus privaten Haushalten, Industrie und Gewerbe sowie biogenen Reststoffe aus der Landwirtschaft und Tierhaltung. Hier ergeben sich gerade für deutsche und europäische Technologieanbieter sehr gute Marktchancen, die unbedingt genutzt werden sollten", so Nelles weiter.

Markteintrittschancen für internationale Technologieanbieter

Gefördert werden in China vor allem zentralisierte mittlere und große Projekte. Gerade für den effizienten Betrieb dieser komplexen Großanlagen fehlen im Reich der Mitte nach den Ergebnissen der AHK-Studie derzeit noch die nötigen Technologien. Die Analysten der AHK sehen daher Potenzial bei der Zulieferung von Komponenten, wie Pumpen und Rührwerken sowie Messtechnik und Hochtechnologiesystemen, zum Beispiel zur Biogasaufbereitung.


© IWR, 2017


13.12.2017