Bioenergie-Branche.de

Branchenportal für die Bioenergie

fotolia 103049231 1280 256

Entwicklung Bioenergiemarkt global

Biomassenutzung zur Stromerzeugung

Der weltweite Markt für Biomasseanlagen zur Stromerzeugung seit 2001 weist eine volatile Entwicklung auf. Nach einem ersten Maximum mit einem weltweiten Zubau von etwa 5.000 MW im Jahr 2005 ist der Markt bis 2009 auf eine Degressionsphase eingeschwenkt. Der bislang höchste Jahreszubau wurde im Jahr 2014 mit über 7.300 MW neuer Anlagenkapazität zu verzeichnen.

Insgesamt waren Ende 2015 weltweit Biomasseanlagen zur Stromerzeugung mit einer Leistung von über 100.000 MW installiert. Der Großteil davon entfällt mit einem Anteil von 85 % (87.000 MW) auf Anlagen zur Nutzung fester Biomasse. Der weltweite Ausbau der Biogasnutzung hat erst in den letzten Jahren an Dynamik gewonnen. Ende 2015 waren rund um den Globus Biogasanlagen mit einer Leistung von rd. 14.200 MW installiert, das entspricht rd. 14 % der gesamten Bioenergie-Leistung auf dem Stromsektor. Den geringsten Anteil machen mit 2.000 MW Anlagen zur Nutzung flüssiger Biomasse aus.

 

Bioenergie Strom Ausbau weltweit kumuliert

 

Führend im internationalen Ranking sind mit einer Gesamtleistung von 13.800 MW die USA, vor Brasilien (13.400 MW) und China (10.300 MW). Deutschland rangiert Ende 2015 mit etwa 9.000 MW auf dem vierten Rang vor Großbritannien mit etwa 5.700 MW.

 


Biogene Wärmegewinnung

Die weltweite Entwicklung der biogenen Wärmegewinnung lässt sich aufgrund der unterschiedlichen Anlagentechniken nur für Teilmärkte beschreiben. Aussagen lassen sich vor allem für Anwendungen aus dem Bereich der modernen Biomassenutzung treffen, d.h. für effiziente marktgängige Anlagen des gesamten Größenspektrums. Schwierig ist dagegen die Betrachtung der Märkte für traditionelle Anwendungen wie einfache Öfen sowie die Verwendung von Biomasse für offene Feuerstellen.

Ende 2014 waren weltweit moderne Biomasseanlagen mit einer Gesamtkapazität von etwa 305.000 MW errichtet. Seit 2004 ist die installierte Leistung weltweit um etwa 80.000 MW ausgebaut worden. Davon wurden etwa 9.000 MW allein im Jahr 2014 errichtet. Die wichtigsten Märkte liegen in Europa, insbesondere in Schweden, Finnland, Deutschland, Frankreich und Italien.

Insgesamt wurden im Jahr 2014 rd. 12.500 Mrd. kWh biogene Wärme (2013: 12.360 Mrd. kWh) erzeugt. Davon wurden etwa 8.750 Mrd. kWh (rd. 70 Prozent) im Rahmen der traditionellen Biomassenutzung gewonnen. Diese entfällt fast ausnahmslos auf Asien (5.300 Mrd. kWh) und Afrika (3.200 Mrd. kWh).

In den Anwendungsbereichen der modernen Biomasse wurden 2014 knapp 4.000 Mrd. KWh an biogener Wärme gewonnen erzeugt. Davon entfallen etwa 860 Mrd. kWh auf Europa, vor Asien (rd. 750 Mrd. kWh) und Nordamerika (720 Mrd. kWh).

 


Regenerative Treibstoffe

Die erste weltweite Ölkrise im Jahr 1972/1973 hat dazu geführt, dass Brasilien mit dem Proalcool-Programm schon früh in die Produktion von biogenen Treibstoffen eingestiegen ist.

Motor für die Produktion von Bioethanol sind die Produktionsstätten in den USA. Hier ist es innerhalb von wenigen Jahren gelungen, die Produktionskapazitäten von einer Jahresproduktion von etwa 6 Mrd. l Bioethanol bis zum Jahr 2014 auf eine Produktion von 54 Mrd. l auszubauen. Auf die USA folgt 2014 Brasilien mit einer Jahresproduktion von etwa 27 Mrd. l. Auch China ist Jahr 2002 in die Produktion von Bioethanol eingestiegen und erreicht mit etwa 2,8 Mrd. l Bioethanol im Jahr 2014 Rang drei im globalen Ranking, vor Kanada auf Rang vier (1,8 Mrd. l) und Thailand auf Platz 5 (1,1 Mrd. l).

Die USA sind nicht nur größter Produzent von Bioethanol, sondern mit einer Jahresproduktion von knapp 5 Mrd. l 2014 auch wichtigster Produzent von Biodiesel. Deutschland, ehemals größter Hersteller von Biodiesel, liegt mit einer Produktion von 3,4 Mrd. l zusammen mit Brasilien auf dem zweiten Rang.